Arithmophobie – Angst vor Zahlen -Kuriose Ängste #4

Die Arithmophobie wird ebenfalls Numerophobie genannt und bezeichnet die Angst vor Zahlen.

Menschen mit dieser Angststörung meiden es sich in irgendeiner Weise mit Zahlen zu beschäftigen. So scheuen sie es sowohl an zahlen zu denken als auch diese auszusprechen.

Ein Grund für diese Angst ist angeblich der Aberglaube, dass die Kombination verschiedener Zahlen Böses mit sich bringt.

Die Arithmomanie kann als Gegenstück der Arthmophopbie angesehen. Sie bezieht sich auf die Obsession des Zählens.

 

fotoblend / Pixabay

 

Merken

Weltnudeltag

Am 25.Oktober findet alljährlich der Weltnudeltag statt. Ins Leben gerufen wurde dieser 1995 auf dem World Pasta Kongress.

Ziel des Tages ist es, Verbraucher und Medien darauf hinzuweisen, dass die Nudel international gegessen wird und eine enorme kulinarische Bandbreite besitzt. Egal, ob als Beilage in der Sternegastronomie oder als Hauptnahrungsmittel, die Nudel kann einfach jede Anforderung erfüllen.

Gefeiert wird der Weltnudeltag vor allem in den Heimatländern der unterschiedlichen Nudelhersteller. Wobei wir selbst der Nudel an diesen Tag am besten mit einem tollen Nudelgericht die Ehre erweisen.

Couleur / Pixabay

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Bargainophobie – die Angst vor Ausverkäufen – Kuriose Ängste #3

Für die meisten Frauen unvorstellbar und für viele Herren die passende Ausrede, um sich vor ausgiebigen Shoobingtouren zu drücken: Bargainophobie, die Angst vor Ausverkäufen.

Bargainophobie – Wo liegen die Ursachen?

Die Phobie kann sowohl auf die Angst vor Menschenmasse, als auch auf die vor zu viel Lautsstärke oder enormes Gerempel zurückgehen.

Zudem kann es sein, dass der Bargainphobie die Angst nicht mitmachen zu können, nicht dazuzughören oder kein Angebot abzubekommen zugrunde liegt. Und selbst traumatische Erlebnisse können ursächlich sein.

Bargainophobie – Was kann helfen?

Hilfreich kann beispielsweise eine aufdeckende Hypnosetherapie sein. Durch sie lässt sich die Ursache herausfinden und anschließend auflösen.

 

kuriose Ängste Phobie Bargainophobie

 

 

Weihnachtsamnestie – Gibt es zu Weihnachten Gnade für Häftlinge?

Weihnachtsamnestie – Was ist das eigentlich? Ich habe zuvor noch nie etwas davon gehört gehabt, umso interessanter war natürlich die Recherche zu diesem Thema 🙂

Grundsätzlich handelt es sich bei der Weihnachtsamnestie um einen Gnadenerweis, welcher anlässlich des Weihnachtsfestes ausgesprochen wird.

Allerdings ist der Strafvollzug Ländersache und so entscheidet jedes Land selbst, ob es seinen Strafgefangenen Weihnachtsamnestie gewährt. Ebenso individuell geregelt werden die Voraussetzungen für die Entlassungen auf dem Gnadenwege zu Weihnachten festgelegt. Die Verfügung mit den Voraussetzungen für die Weihnachtsamnestie vom Landesjustizminister erlaubt es den Staatsanwaltschaften Inhaftierte vorzeitig zu entlassen, deren normale Entlassung zwischen Mitte November und Anfang Januar gefallen wäre.

Weihnachtsamnestie – Vorraussetzungen

Eine generelle Amnestie ist die Weihnachtsamnestie nicht. Es wird jeder Fall einzeln geprüft.

Da, wie bereits erwähnt, die Voraussetzungen von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich sind, existieren beispielsweise Bundesländer, in denen eine Mindesthaftdauer existiert oder in denen die Verbüßer der Ersatzfreiheitsstrafe von Weihnachtsamnestie ausgeschlossen sind.
Zu den weiteren Weihnachtsamnestie Bedingungen zählen zudem oft eine gute Führung und geklärte Verhältlinisse in Freiheit. Hierunter zählen ein fester Wohnsitz und ein gesichertes Einkommen.

Wichtig, ist in dem Zusammenhang auch zu wissen, dass Strafgefangene die Weihnachtsamnestie ablehnen können.

Weihnachtsamnestie – Gründe

Neben dem Grund der „Nächstenliebe“ existieren natürlich auch noch andere Gründe für die Weihnachtsamnestie. So hat der Häftling. der deutlich vor Weihnachten entlassen wird, vor dem „Weihnachtsloch“ noch genügend Zeit, sich um seine bürokratische Dinge zu kümmern. Des Weiteren werden in den Gefängnissen im Zuge der Weihnachtsamnestie aufgrund der sinkenden Anzahl an Häftlingen weniger Justizvollzugsbeamte benötigt.

In Sachsen und Bayern gibt es grundsätzlich keine Weihnachtsamnestie.

Weitere Infos:
Weihnachtsamnestie

WeihnachtsamnestieFoto von pixabay

Merken

Merken

Anatidaephobie – Die Angst, von Enten beobachtet zu werden – kuriose Ängste #2

Mehr als kurios mag diese Angst auf den ersten Blick erscheinen.

Anatidaephobie ist eine Angststörung, welche die erhöhte Furcht von einer Ente bebochtet zu werden, bezeichnet. Wer Anatiphobiker ist, der sieht sich ständig mit der Angst konfrontiert von einer Ente beobachtet bzw. sogar verfolgt zu werden. Typisches Kennzeichen für betroffene Personen, ist das ständige Umsehen, ob sich eine Ente in der Nähe befinden könnte.

Anatidaephonbie ist nur schwer oder gar nicht therapierbar. Wirksame Therapien sind nicht bekannt.

Anatidaephobie - kuriose Ängste

 

Merken

Merken

Merken