Faule Eier schwimmen oben

Mysteriös aber wahr, faule Eier schwimmen oben.

Jeder von uns wird es wahrscheinlich schon einmal erlebt haben, da liegen Eier im Kühlschrank und keiner weis, wie lange diese noch haltbar sind. In einem solchen Fall heißt es wegwerfen oder den Eiertest im Wasserglas machen.

Der Eiertest:

  •  Fülle ein Glas mit Wasser
  •  Lege das Ei langsam in das Wasser
  •  Bleibt das Ei am Boden liegen, ist es frisch.
  •  Stellt es sich auf, so heißt es, schnell verzerren.
  •  Schwimmt das Ei oben, ist es verdorben und gehört in den Biomüll.

Grundsätzlich sind Eier etwa 28 Tage ab Legedatum haltbar. Schwierig ist dabei jedoch, dass die Discounter die Eier auch noch 3 Wochen nach Legedatum verkaufen und so in manchen Fällen nur noch eine Resthaltbarkeit von rund 1 Woche besteht. Somit sollte beim Eierkauf immer genau hingesehen werden.

Kleiner Tipp meinerseits: Sollten die Eier aus der Pappschachtel entfernt werden, so ist es sinnvoll, den Aufkleber mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum auf eines der Eier zu kleben, so muss der Eiertest gar nicht erst durchgeführt werden und die Eier lassen sich bedenkenlos verzerren.

Ich persönlich bin mir nicht sicher, ob ich dem Eiertest vertrauen würde. Sicher wissenschaftlich belegt ist dieser, denn nach dem Legen befindet sich im Ei eine kleine Luftblase, welche mit der Zeit verdunstet und Platz für Luft schafft, welche dafür sorgt, dass ein altes Ei beim Eiertest oben schwimmt.

Was sagt Ihr zum Eiertest, würdet Ihr diesem vertrauen?

Anhang 1(98)

Quelle

Quelle

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.